Apfelfahrt-Start am 14.Oktober


Am Freitag, dem 14. Oktober führen, wir diesmal mit Unterstützung der Tourismusagentur Flensburger Förde undin Kooperation mit weiteren Akteuren rund um die Förde bis nach Gravenstein, der Heimat unseres "Regionalapfels", wieder die historischen Apfeltage mit Auftakt an der Seebrücke durch (s.Anhang 2).
Mit der Menschenkette von der Pferdekutsche zu den Museumsschiffen, Kindermitmachaktionen, Apfelbestimmungen durch Obstmuseum Winderatt und Pomologenverein, Kostproben der Dolleruper Destille und anderen Leckerbissen für Zunge und Ohren  - der Shantychor Schidenkind wird erstmals dabei sein - können wir diesmal ein noch größeres Angebot auf die Beine stellen - wenn wir als Veranstalter auch unsere Aufgaben erfüllen und die Möglichkeit nutzen, weitere Mitglieder zu werben.
Wie sieht es mit Ihnen aus? Haben Sie Zeit und Lust, sich am 14.10. zwischen 13 und 18 Uhr für die eine oder andere Stunde aktiv mit einzubringen? Ich würde mich über Ihren Anruf&/Ihre mail freuen!
Es lohnt sich auf jeden Fall für Sie, am 14. 10. zum Schiffsanleger zu kommen:
für unsere Mitglieder haben wir dort kostenlose Exemplare der neuen "Landgang"-Ausgabe Schleswig-Holstein, der englischsprachigen  "Merian -Schleswig-Holstein" sowie Aufkleber der TASH-Kampagne "Glückswachstumsgebiet Schleswig-Holstein" vorrätig.

Apfelfahrt 2011

Freitag, 16. bis Sonntag 18. Oktober 2015 ist es wieder so weit: Die Crews der Schiffe, Freundinnen und Freunde des Museumshafens, Menschen mit Spaß an der traditionellen Seefahrt

und alle Gäste gestalten gemeinsam die Apfelfahrt.

Am Freitag, 16 Oktober segeln zahlreiche historische Segelboote wie seit altersher gegen 13 Uhr vom Museumshafen aus Flensburg Richtung Glücksburg.

Am Mitsegeln Interessierte sind gegen Spende herzlich willkommen und können sich an den Museumhafen wenden. Je nach Wind und Wetter werden die großen Schiffe gegen 15:00 Uhr an der Fördebrücke in Glücksburg erwartet.

Der Touristikverein Glücksburg organisiert den Transport der Äpfel von einem Glücksburger Biolandbetrieb mit einer Pferdekutsche bis zur Promenade- und dann kommen Sie in´s Spiel, denn Hand anlegen ist nun gefragt: für den Weg von der Kutsche bis auf´s Schiff ist eine Menschenkette erforderlich, bei der es auf die Mitwirkung vieler Einheimischer ebenso wie von Urlaubern und anderen Mitmachern ankommt.

Schon ab 14 Uhr können Kinder selber Apfelsaft pressen und „Apfellametta“ schneiden, während im „Sandwig“ Kaffee und Apfelkuchen genossen werden können.

Wenn etwa eine Tonne Äpfel sicher an Bord verstaut ist, geht´s für die Schiffe und Matrosen wieder zurück nach Flensburg, wo sie gegen 17 Uhr erwartet werden.

Am Samstag und Sonntag können dann Äpfel und viele Veredelungsformen kisten- und glasweise im Flensburger Museumshafen erworben und getestet werden.

 

Zur traditionellen Apfelfahrt laden wieder der Touristikverein Glücksburg und der Museumshafen Flensburg auf die Seebrücke vor dem Standhotel Glücksburg ein.

Touristikverein Glücksburg lädt ein zum Apfelfahrt-Auftakt in Glücksburg am 19.10.


Schleswiger Kaltblut trifft Holsteiner Cox


A2012_Pferd.jpg - 17.15 kb