Sonniger Start der Apfelfahrt 2011

Apfelfahrt 2011

Schicke Kleider schützen nicht vor Arbeit: Königin Franziska Maiwald und Hofdame Anna-Lena Sindakowsky packen an. Foto: dewanger

 

 

Die Segler des Museumshafens holten kistenweise Früchte aus Glücksburg und Kollund zum Apfelmarkt am Flensburger Bohlwerk

Im Museumshafen sind mehr Besucher zu sehen als für diese Jahreszeit üblich: Alle werden herzlich an Bord der traditionellen Segler aufgenommen. Einige steigen gerne ein und machen es sich dort bequem. Andere bleiben auf dem Anlegeplatz stehen und beobachten mit Interesse die abfahrenden Schiffe. Die Traditionssegler des Museumshafens kreuzen die Förde in Richtung Glücksburg und Kollund-Mole, um dort Äpfel von den hiesigen Plantagen zu laden und zurück nach Flensburg zu bringen.

Unter anderen nimmt auch die "Pirola" an der Apfelfahrt teil. Der Logger wurde Anfang des 20. Jahrhundert gebaut, und die grundlegende Restaurierung in den 1980er Jahren hat ihm zu einem zweiten Leben verholfen. "Jedes Jahr macht die Pirola die Apfelfahrt mit", sagt Kapitän Roland Aust und gibt gleichzeitig Hinweise an den Bootsmann oder einen der "Schiffsfreunde" - wie er alle Mitglieder seines Teams nennt. Ein Passagier spielt Musik und singt alte Lieder, heißer Kaffee wird angeboten, auf dem Schiff herrscht gute Laune.