Schnee oder Regen?
Das war zuvor stets die Frage zum angekündigten Wetter am Ostersamstag. Beides lag gründlich daneben.
Trotz falscher Wetterapostel kamen auf Einladung des Touristikvereins Glücksburg so viele Vermieter und deren Urlaubsgäste zum Osterfeuer am Ostersamstag auf die Halbinsel Holnis, dass Alle positiv überrascht waren.
Mehr als 150 Besucher zählten Reinhard Bartsch vom gastgebenden Gästehaus Bartsch und Werner Kiwitt vom Touristikverein.
Bei klarem Himmel und eiskalter Luft gab es Stockbrotteig zum Selbstbacken für die Kinder, der noch besser wegging als warme Semmeln. Bei den Getränken lag der Weihnachtspunsch-Restbestand klar vor kalten Getränken.
Doch das wärmende Feuer und der herrliche Blick auf die glatte Außenförde ließen die eisige Kälte vergessen.
"Diese Tradition werden wir sicher weiter fortsetzen" waren sich die Organisatoren einig und auch mancher Oster-Urlauber verabschiedete sich "bis nächstes Jahr".